Förderung gewerbliche Bauvorhaben


Allgemein Darlehen für Investitionen des Mittelstandes (Land Brandenburg) Zuschuss für kleine Unternehmen mit überregionalem Absatzmarkt (Land Brandenburg) Zuschuss für mittlere und große Unternehmen mit überregionalem Absatzmarkt (Land Brandenburg) Zuschuss für Unternehmen für nachhaltige Stadtentwicklung (Land Brandenburg) Zuschuss für innovative Firmengründer (Land Brandenburg) Darlehen für Firmengründer (Land Brandenburg) Unterstützung Eigenkapital für kleine Unternehmen (Land Brandenburg) Unterstützung

Förderung Wohnungsbau


Allgemein Darlehen für energieeffiziente Neubauten (KfW) Darlehen für kommunale Investitionen in wohnwirtschaftliche Projekte (KfW) Bürgschaft für Wohnungsbaudarlehen (Land Brandenburg) Altersgerechter Umbau Darlehen für altersgerechten Umbau (KfW) Behindertengerechter Umbau Zuschuss Behindertengerechter Umbau (Land Brandenburg) Darlehen behindertengerechter Umbau (Land Brandenburg) Darlehen behindertengerechte Mietwohnungen (Land Brandenburg) Darlehen behindertengerechte Aufzüge (Land Brandenburg) Energetische Sanierung Zuschuss für Sanierung oder Umnutzung

Neubau Wohnstätte für Behinderte


Der Neubau einer Wohnstätte für 24 Behinderte am Stadtrand von Wittstock befindet sich derzeit in der Realisierung. Hier entsteht ein modernes Heim für 3 Wohngruppen mit 24 freundlichen Einzelzimmern und 3 Wohnküchen und sogar einem Snozzle- Raum zur Entspannung. Damit verbessern sich vor allen Dingen die Arbeitsbedingungen für das Personal wesentlich. Die Fertigstellung ist für den

Geschäftstelle der GWV und Wohnungen der alten Sparkasse eingeweiht


Das Wohn- und Geschäftshaus Markt 7-9 in Wittstock wurde nach einjähriger Umbauzeit fertiggestellt. Am 9. Februar 2012 wurde die im Erdgeschoss liegende Geschäftstelle des Bauherrn, der GWV Wittstock, feierlich eingeweiht. Die zehn Wohnungen in den Obergeschossen sind bereits bezogen. In den kommenden Wochen wird das Haus noch einen Fassadenanstrich bekommen und der Hof gestaltet werden. Für die Mieter gibt es in

Modernisierung Dämmung


Jede durchgeführte Dämm- Maßnahme ist besser als eine unterlassene. Bei der Dimensionierung ist zu bedenken, dass spätere weitere Nachbesserungen weniger effizient sind, so dass baukonstruktive Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden sollten. Wärmeverluste sind durch eine möglichst lückenlos gedämmte Gebäudehülle zu begrenzen. Alle beheizten Räume müssen von unbeheizten Bereichen bzw. der Außenluft durch Dämmung geschützt werden. Jede

Modernisierung Warmwasser


Nach der Heizung ist die Warmwasserversorgung mit 10 bis 15% der größte Energieverbraucher im Haushalt. Wie viel Energie man für Warmwasser verbraucht hängt nicht nur stark vom Nutzerverhalten ab, sondern auch von der Art der Warmwassererwärmung. Im Zuge einer Heizungsmodernisierung lässt sich auch die Warmwasserbereitung unkompliziert auf eine moderne zentrale Versorgung umstellen. Am gebräuchlichsten sind

Modernisierung Heizung


Der Austausch veralterter Heizungskessel, die mit hohen Verlusten arbeiten, gehört zu den wirksamsten Energiesparmaßnahmen. Moderne Heiztechnik braucht bis zu 40% weniger Brennstoff als alte „Energiefresser“! Schon nach 15 Jahren rechnet sich in den meisten Fällen eine Erneuerung. Das trifft besonders auf Konstanttemperaturkessel (auch Standard-Kessel genannt) zu, welche es noch in einigen Ein- und Mehrfamilienhäusern gibt. Gängig

Energieverbrauchswert


Auch wenn nur kleinere Renovierungsarbeiten geplant sind, empfiehlt sich eine Untersuchung des baulichen und energetischen Zustandes des Hauses. Die energetische Erfassung sollten dabei ein qualifizierter Ingenieur oder Energieberater vornehmen. Einen ersten Anhaltswert erhalten Sie durch den pauschal ermittelten Energieverbrauchskennwert. Der ermittelte Wert gibt Ihnen einen ersten Anhaltspunkt: Wenn er unter 120 liegt, leben Sie in

Modernisierung Fenster


Eine Modernisierung der Fenster kann den Energieverbrauchswert von Gebäuden deutlich senken. Wichtig ist dabei vor allem, dass sich die erneuerten Fenster nahtlos in die Gebäudedämmung einfügen und keine Wärmebrücken entstehen.  Besonders wichtig ist beim Fenstereinbau die doppelte Abdichtung der Fuge zwischen Fenster und Wand und die Dämmung der Fensterlaibung. Darüber hinaus sind außen angesetzte Rollladenkästen

Energetische Sanierung


Energiesparpotenziale im Haus Als Immobilienbesitzer werden Sie früher oder später darüber nachdenken, an ihrem Haus kleinere oder größere Instandsetzungen und Modernisierungen vorzunehmen. Das ist der beste Zeitpunkt, auch in Energieeinsparungen zu investieren. Von einem einmaligen Aufwand können Sie dreifach profititieren Sie sparen Energie und senken damit laufende Kosten Der Wert ihrer Immobilie erhöht sich durch